Philippe Schwinger

Praxisfeld:

Video / Film / Neue Medien

Stadt, Land:

Genf, Schweiz

Jahrgang:

2000, 2001

Aufenthalt(e):

Okt 2001 - März 2002

Geboren 1961 in Saint-Imier.

Philippe Schwinger arbeitet seit 1988 mit Frederic Moser zusammen, zuerst als Theaterregisseure, dann als bildende Künstler.

Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Gruppenausstellungen und Festivals aufgeführt u.a.: Another Swiss Panorama, Centre pour l’image contemporaine, Genf (1999), No vacancies, Internationale Videoausstellung, Berlin (2000), Screening, Artjunky, London (2000), VideoROM, Valencia Biennal (2001), Art 32 Basel (Galerie Skopia, 2001). Jüngste Einzelausstellungen sind u.a.: “Auf den Höhen” (Museum zu Allerheiligen, Kunstverein, Schaffhausen, 1999), “Dose miracle” (Musée des beaux-arts, La Chaux-de-Fonds, 2000), “Affection riposte” (Centre pour l’image contemporaine, Genf, 2001) und “embrigadés” (Galerie Skopia, Genf, 2001).

Mehrere Preise und Stipendien: Werkstipendium von videOst in Frauenfeld (1997), Stipendium der Stadt Genf in der “Usine” (2001-03), Providentia Preis “Young Art” (2000) und Schweizer Federalpreis der bildende Künste (Prix fédéral des beaux-arts, 1998, 1999, 2000).

gewählt von