Radu Aldulescu

Stipendium:

Jean-Jacques-Rousseau-Stipendium

Stadt, Land:

Bukarest, Rumänien

Jahrgang:

2013, 2014, 2015

Aufenthalt(e):

Okt 2013 - Dez 2013

Geboren 1954 in Bukarest/Rumänien.

Radu Aldulescu besuchte die C.A. Rosetti Schule und die Dante Alighieri Schule in Bukarest. Nach seinem Schulabschluss war er als Arbeiter bei verschiedenen kommunistischen Fabriken, wie etwa Policolor, beschäftigt. Er veröffentlichte 1993 seinen ersten Roman Sonata for Accordeon (Editura Albatros) und arbeitet seitdem als Schriftsteller und freier Autor.

Zu seinen Werken zählen: The Wake-going Woman’s Lover, erste Auflage, Editura Nemira (1996), zweite Auflage, Cartea Romaneasca (2006); The Ridden Angel, Editura Pheonix (1997); The History of the Heroes of a Realm of Greenness and Coolness, erste Auflage, Editura Nemira (1998), zweite Auflage, Cartea Romaneasca (2007); The Prophets of Jerusalem, erste Auflage, Editura Publicatiilor pentru Strainatate (2004), zweite Auflage, Editura Corint (2006), dritte Auflage, Cartea Romaneasca (2009), vierte Auflage, Polirom, Top 10+; The Bride and Groom of Eternal Life Cartea Romaneasca (2006) und Ana-Maria and the Angels, Cartea Romaneasca (2010).

Sein erster Roman Sonata for Accordeon wurde mit dem Preis der Union of Romanian Writers ausgezeichnet. Außerdem schrieb Radu Aldulescu das Drehbuch für den Film Terminus Paradis (gedreht von Lucian Pintilie), das auf dem Venice Film Festival, Venedig/Italien mit dem Jury Grand Prize ausgezeichnet wurde.