Salma Lahlou

Stadt, Land:

Jahrgang:

2015, 2016, 2017

Aufenthalt(e):

Dez 2015 - Feb 2016

Akademie Schloss Solitude - Salma  Lahlou

Mit Abschlüssen in Kunstgeschichte und Rechtswissenschaften verfügt Salma Lahlou über fundierte Kenntnisse im Kulturmanagement. Nach ihrer Tätigkeit als Vizepräsidentin der National Museums Foundation of the Kingdom of Morocco gründete sie im März 2014 ThinkArt. Sie ist zudem Geschäftsführerin von AP’Culture Maghreb, einer Tochter von AP’Culture Marokko, und ist Gründerin der Marke AMA für handgefertigte Waren.

Nachdem sie als Juristin im Bereich des internationalen Seerechts arbeitete und vier Jahre als Leiterin der Rechtsabteilung der Gulmar Offshore Company in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate tätig war, entschloss sie sich Kunstsachverständige zu werden. Sie studierte »art market in painting and graphic art« im Bachelor an der IESA in Paris/France und erhielt ihren Master in Zeitgenösssicher Kunst und ihre Aussstellungsmöglichkeiten von der Université Paris 1 Panthéon Sorbonne, Paris. Seit 2011 hat sie sich einen breiten Erfahrungsschatz im Kulturmanagement angeeignet. Nach ihrer Tätigkeit für Artcurial, Paris, arbeitete sie als Kuratorin für CulturesInterfaces. Von März 2012 bis Januar 2014 war sie geschäftsführende Vorsitzende der National Museums Foundation of the Kingdom of Morocco, einer gemeinnützigen Einrichtung die sich im Auftrag der Regierung Marokkos für die Administration, das Management und den Schutz von öffentlichen Museen kümmert. Dort beschäftigte sie sich mit der Einrichtung der Stiftung und der Entwicklung sowie Durchführung ihrer Strategie. Zudem arbeitete sie als Projektleiterin für das erste Museum der zeitgenössischen und modernen Kunst in Marokko.

Salma Lahlou ist Stipendiatin im Rahmen einer Kooperation von Akademie Schloss Solitude und ifa Institut für Auslandsbeziehungen.

Akademie Schloss Solitude - Salma  Lahlou