Paolo Patelli

Field of Practice:

Spatial

Fellowship:

Solitude fellowship

City, Country:

Year:

2020, 2021

Geboren 1984 in Chiari/Italien.

Paolo Patelli arbeitet als unabhängiger Raumpraktiker- und forscher, und ist Assistenzdozent an der Design Academy Eindhoven/Niederlande. Er promovierte in Stadt- und Architekturdesign an der Politecnico di Milano, Mailand/Italien (2015).

Seine Arbeit umfasst die Design-Leitung und -Betreuung von Bodies of Knowledge bei BIO26, der 26. Design-Biennale in Ljubljana/Slowenien (2019/2020); The Forest Underneath (2-Kanal- Videonstallation, 20 min), sowie Rurban. Landscapes on the move an der Jan van Eyck Academie, Maastricht/Niederlande (2019); Shore Leaves (2-Kanal-Videoinstallation, 20 min) mit Giulio Squillacciotti und Giuditta Vendrame, im niederländlsichen Pavillion auf der 16. Internationalen Architekturausstellung La Biennale di Venezia, Venedig/Italien (2018); die Szenographie für GLOBALE: Reset Modernity!, eine Ausstellung ko-kuratiert von Bruno Latour am ZKM Karlsruhe/Deutschland (2016) und im Rahmen des Shanghai Project (2017); Friction Atlas mit Giuditta Vendrame bei BIO20, der 24. Design-Biennale in Ljubljana (2015), Adhocracy Athen/Griechenland (2016), Performing Mobilities Melbourne/Australien (2017), Todaysart Den Haag/Belgien (2017) und The Performance Arcade Wellington/Neuseeland (2019).

Patelli war Forschungsstipendiat am Het Nieuwe Instituut, Rotterdam/Niederlande (2019/2020), der Jan van Eyck Academie (2017/2018) und IdeasCity, New Museum Ney York/USA (2016).