Jan 22 – März 8, 2009

Ausstellungen: Frank Westermeyer und Sylvie Boisseau, Nadja Schöllhammer, Kim Tomczak und Lisa Steele

Datum: Do, Jan 22, 2009 20:30 Uhr

Dauer: Jan 22 – März 8, 2009

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - Ausstellungen: Frank Westermeyer und Sylvie Boisseau, Nadja Schöllhammer, Kim Tomczak und Lisa Steele

Frank Westermeyer und Sylvie Boisseau
»Chinesisch von Vorteil«

In den beiden Videos ihrer Installation »Chinesisch von Vorteil« beschäftigen sich Frank Westermeyer und Sylvie Boisseau mit der Identität von Gemeinschaften und der Aneignung von Raum und erforschen, welche besondere Rolle der Sprache in diesem Zusammenhang zukommt. Eine chinesische Sprachschule in Stuttgart bietet den Schauplatz der Untersuchung und gleichzeitig einen Knotenpunkt gegenläufiger Bewegungen zwischen China und Europa. Jugendliche mit chinesischem Migrationshintergrund lernen dort ihre Muttersprache und versuchen ein tieferes Bewusstsein der eigenen Kultur zu erlangen, während Erwachsene Deutsche Mandarin als Fremdsprache erlernen. Westermeyer und Boisseau setzen die Sprachschüler in Szene und zeigen verschiedene Blicke auf ein fremdes Land, das einmal als eigener Ursprung, einmal als Projektionsfläche für ein anderes Leben in Erscheinung tritt.

***
Nadja Schöllhammer
»Zyklop«

Nadja Schöllhammer entwickelt für ihre Ausstellung »Zyklop« eine opulent wuchernde Rauminstallation. Papier ist ihr Rohstoff, den sie mit Stift, Skalpell und Gasbrenner bearbeitet und zu filigranen Gespinsten vernetzt. Abgründige Formationen und skurrile Details erzählen vom unaufhaltsamen Eigenleben des einmal Gedachten. Kollektive Alpträume und private Obsessionen, Medienbilder und mythologische Visionen finden Eingang. Sie umkreisen das Kippmoment, wo die Kontrolle schwindet und verborgene Gewalten zum Ausbruch kommen.

***
Lisa Steele und Kim Tomczak
»this text / that image / these words / those pictures«

Die Ausstellung »this text / that image / these words / those pictures« des kanadischen Künstlerduos Lisa Steele und Kim Tomczak zeigt Bild-Text-Arbeiten, die sich der Frage »Wovor hast du Angst?« widmen. »Facing Forward« besteht aus sechs Bild-Text-Arbeiten, in denen Zitate europäischer Manager von jeweils zwei Bildern der Eingangsbereiche typischer Stuttgarter Geschäftsviertel und Finanzinstitute flankiert werden. Die zweite Arbeit »Gruseln in der Nacht [Bump in the night …(v2)]« ist eine fortlaufende Serie von Bild-Text-Arbeiten, die gemeinsam mit jungen Menschen an verschiedenen Orten (Toronto, Stuttgart, Normandie) entstanden ist. Die Serie porträtiert die Ambitionen, Erwartungen und vor allem die Ängste von Schulabgängern, die eine wichtige Entscheidung treffen müssen – Ausbildung oder Universität.

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 22. Januar 2009, 20 Uhr
Ausstellungsdauer: Freitag, 23. Januar 2009 bis Sonntag, 8. März 2009
Öffnungszeiten: Di–Do 10–12 & 14–17.30 Uhr, Fr 10–12 & 14–16 Uhr, Sa–So 12–17.30 Uhr