»DINGEN« UND »DER INFORMIERTE KÖRPER«

Datum: So, Jun 8, 2014 11:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - »DINGEN« UND »DER INFORMIERTE KÖRPER«

DINGEN – Konzert/Performance

Der Choreograf Paul Wenninger und der Komponist Peter Jakober (Stipendiat 2011–2013) folgen in DINGEN den Spuren eines Fundes: des Chordophons, ein riesiges Saiteninstrument, das 1835 in Aksum, im heutigen Äthiopien, während einer Ausgrabung entdeckt wurde. Die beiden Künstler haben das Instrument mit heutigen Mitteln nachgebaut, um es in einer Situation zwischen Konzert und Performance und aus dem Blick unterschiedlicher künstlerischer Positionen zu inszenieren

Komposition: Peter Jakober
Choreografie und Inszenierung: Paul Wenninger
Performance: Raúl Maia, Raphaël Michon
Klangregie: Nik Hummer
Instrumentenbau: Peter Jakober, Walter Krenmayr, Paul Wenninger
Produktionsleitung: Marlène Perronet
Produktion: Kabinett ad Co.
Koproduction: Tanzquartier Wien

Kabinett ad Co. wird subventioniert durch MA 7 – Kulturabteilung der Stadt Wien, Kulturabteilung Land Niederösterreich, SKE-Fonds. In Kooperation mit WIEN MODERN und Tanzquartier Wien.


Im Anschluss

DER INFORMIERTE KÖRPER – Künstlergespräch und Vortrag

Die Künstler Peter Jakober und Paul Wenninger werden im Anschluss an die Aufführung mit dem österreichischen Kunsttheoretiker Andreas Spiegl, dem amerikanischen Informatiker Robert Ochshorn und der französischen Kuratorin Agnès Violeau über das Thema des »informierten Körpers« diskutieren. Sie gehen gemeinsam den Fragen nach, wie ein Körper eine Umgebung beeinflussen kann und welche Möglichkeiten des Informationsflusses zwischen Komponist, Instrumentalist und Publikum existieren.

Peter Jakober und Marlène Perronet waren 2013 Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude und Robert Ochshorn ist 2014 Stipendiat im Bereich Exakte Wissenschaften.

Die Veranstaltung wurde initiiert von Marlène Perronet und findet im Rahmen des Programms art, science & business statt.

In englischer Sprache.


Im Rahmen von »Der Sommer in Stuttgart 2014«. Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude, Musik der Jahrhunderte, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, SWR 2.

Beide Veranstaltungen werden unterstützt durch das Institut français und das Ministère de la Culture et de la Communication; Bundeskanzleramt Österreich, Kunstsektion; Österreichisches Kulturforum Berlin.

Der Eintritt ist für beide Veranstaltungen frei.

Um Anmeldung wird gebeten bei:
Sophie Ehrmanntraut, set@akademie-solitude.de