Diskussion zur Rolle der Dramaturgie an Theaterbühnen heute

Datum: So, Mai 10, 2009 11:30 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Im Andenken an die 2007 verstorbene Dramaturgin und Festivalmacherin Marie Zimmermann stiftete der Intendant des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg, Friedrich Schirmer, erstmalig im April 2008 ein Stipendium in Höhe von 5.000 Euro zur Förderung eines/einer Nachwuchsdramaturgen/-in aus der deutschsprachigen Theaterszene. Die Vergabe des Stipendiums ist mit einem zweimonatigen Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude verbunden, die die Organisation und die Vergabe dieses Stipendiums verantwortet.

Anlässlich der Vergabe des Marie-Zimmermann-Stipendiums 2009 diskutieren drei erfahrene Dramaturgen mit zwei jungen Dramaturginnen über Tradition und Zukunft der Dramaturgie auf deutschen Bühnen. Es diskutieren: Carl Hegemann, Professor für Dramaturgie an der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und Juror 2008 des Marie-Zimmermann-Stipendiums; Sarah Israel, Studium der Dramaturgie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Marie-Zimmermann-Stipendiatin 2009; Friedrich Schirmer, Intendant des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg, ehem. Intendant des Schauspiels am Staatstheater Stuttgart; Anna Maria Volkland, Studium der Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Marie-Zimmermann-Stipendiatin 2008 und Klaus Zehelein, Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München, ehem. Intendant der Oper am Staatstheater Stuttgart und Juror 2009 des Marie-Zimmermann-Stipendiums. Durch die Diskussion führt Jean-Baptiste Joly.

an Veranstaltung(en) beteiligt