März 20, 2020

UNESCO-Welttag der Poesie mit Luise Boege

Datum: Fr, Mrz 20, 2020 19:00 Uhr

Ort: Stiftung Brandenburger Tor, Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, 10117 Berlin

Ort: Berlin

Info:

Eintritt frei.

Akademie Schloss Solitude - UNESCO-Welttag der Poesie mit Luise Boege

Luise Boege, Stipendiatin Deutschsprachige Literatur 2019. Foto: Tobias Neumann

Unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission richtet auch 2020 das Haus für Poesie in Berlin die zentrale Veranstaltung zum Welttag der Poesie in Deutschland aus. Autor*innen aus verschiedenen Teilen der Welt lesen ihre Texte im Original – dazu erklingen die deutschen Übersetzungen. Der Welttag der Poesie soll Verlage ermutigen, poetische Werke besonders von jungen Dichter*innen zu unterstützen und dazu beitragen, den kulturellen Austausch zwischen den Völkern zu intensivieren. Während des Abends liest Luise Boege, Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude 2019, vor. In ihrem Text beschreibt sie eine Hölle voller Glücksspielautomaten. Die weiteren Dichter*innen sind Ali Abdollahi, Ghayath Almadhoun, Nancy Campbell, and Carles Torner.

Eine Veranstaltung der Stiftung Brandenburger Tor in Kooperation mit dem Haus für Poesie, mit der Akademie Schloss Solitude, dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD und dem Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg. Mit freundlicher Unterstützung des Institutes Ramon Llull.

Eintritt frei.

Wo: Stiftung Brandenburger Tor, Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, 10117 Berlin
Wann: Freitag, 20. März 2020, ab 19 Uhr
Anmeldung: bis zum 13. März 2020 unter veranstaltungen@stiftungbrandenburgertor.de

 

an Veranstaltung(en) beteiligt