Videopräsentation und Gespräch: »Collaborative Contaminations« von Rósa Ómarsdóttir mit Hákon Pálsson

Datum: Do, Apr 8, 2021 17:00 Uhr

Dauer:

Ort: Online via Zoom

Wie wird das Verhalten von Wasser durch verschiedene Verunreinigungen verändert? Wie verändert sich Wasser durch das Auftreten von anderen Stoffen, Schallwellen und Licht? Was sind die Verbindungen, die durch diese Kontakte zustande kommen? In der Videodokumentation dieser Performance-Installation erforscht Rósa Ómarsdóttir verschiedene Transformationen, die durch die Begegnung von Wasser mit verschiedenen Materialien entstehen.

Konzept: Rósa Ómarsdóttir
Video und Licht: Hákon Pálsson

Das Produktionszentrum Tanz und Performance lädt zur Präsentation der Arbeit ein, die am 8. April 2021 um 17 Uhr via Zoom gestreamt wird. Nach dem Screening des Films wird es die Möglichkeit geben, Fragen an die Künstlerin zu stellen. Das Nachgespräch wird von Smadar Goshen (PZ) moderiert. Sowohl Präsentation als auch Nachgespräch finden in englischer Sprache statt.

Treten Sie hier dem Meeting bei.

Rósa Ómarsdóttirs Stipendium wird gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Sonderprogramm »NEUSTART KULTUR« (BKM) und der Landeshauptstadt Stuttgart.

an Veranstaltung(en) beteiligt