Andreas Lewin

Praxisfeld:

Darstellende Kunst

Stadt, Land:

Berlin, Deutschland

Jahrgang:

2003, 2004, 2005

Aufenthalt(e):

Sept 2003 - Feb 2004

Geboren 1968 in Ludwigshafen.

Ausbildung zum Schauspieler an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und an der Universität der Künste in Berlin. Studium der Filmregie am European Film College in Dänemark. Arbeitet seither als Schauspieler, Theaterregisseur, Schauspiellehrer und Filmemacher.

Ausgewählte Projekte: “Er spielte seinen Schatten mit. Der Schauspieler Klaus Kammer” (Dokumentarfilm, 75 min., RBB, 2003), “Ich möcht‘ ein solcher werden wie einmal ein andrer gewesen ist” (Theaterinszenierung und Videoinstallation, 2003), “Rotes Gold aus Villány” (Dokumentarfilm über Menschen eines alten schwäbischen Dorfes in Südungarn vor der EU-Erweiterung, in Vorbereitung, 2003), “Fritz Kortner” (Dokumentarfilm in Produktion, RBB/SWR, 2003/2004), “Thomas Holtzmann” (Dokumentarfilm in Vorbereitung, Bayrischer Rundfunk, 2003/2004).

Stipendiat des NIPKOW-Programms (Stipendiatenprogramm der EU und des Filmboard Berlin-Brandenburg für Filmemacher, 2000), Stipendiat der Akademie der Künste Berlin (2002).

gewählt von