Andreas Oldörp

Praxisfeld:

Musik / Klang

Stadt, Land:

Hamburg, Deutschland

Jahrgang:

1993, 1994

Aufenthalt(e):

Mai 1994 - Aug 1994

Geboren 1959 in Lübeck-Travemünde, Studium der bildenden Kunst an der HfBK Hamburg und der Erziehungswissenschaft und Philosophie (Universität Hamburg). Installationskünstler, Musiker

Stipendien: Arbeitsstipendium der Stadt Hamburg (1993); Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V. Bonn (1993)

Auszeichnungen: Förderpreis “Klangbilder – visuelle Umsetzung akustischer Wahrnehmung” d. Philharmonischen Orchesters Heidelberg.

Veranstaltungen: “Panta rhei”, “con spirito” (Budapest 1993); “I don’t mind being moved” (Tönder 1994); “Hirschgang” (ASS 1995); A.Ö. Zeit-Klang-Installation (Berlin 1996); Am Anfang war nicht das Wort, sondern ein Zwitschern (Rostock 1997); Klanginstallation (Backnang 1998); Veer (1999)