Franck Christoph Yeznikian

Praxisfeld:

Musik / Klang

Stadt, Land:

Chavanay, Frankreich

Jahrgang:

2013, 2014, 2015

Aufenthalt(e):

Okt 2014 - Jan 2015

Akademie Schloss Solitude - Franck Christoph Yeznikian

Geboren 1969 in Besançon/Frankreich.

Von 1991 bis 1993 studierte Franck Christoph Yeznikian Akusmatische Komposition (bei Denis Dufour und Jean-Marc Duchênne) und Ästhetik am Conservatoire Régional in Lyon/Frankreich. Ab 1992 erhielt er für einige Jahre Privatunterricht bei Klaus Huber. Von 1994 bis 1997 studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Lyon und spezialisierte sich auf den Kontrapunkt (im Mittelalter und der Renaissance) sowie auf die Musikanalyse des 20. Jahrhunderts. 2000 schloss er die Zuyd Hogeschool bei Robert H. P. Platz in Maastricht/Niederlande mit einem höheren Diplom ab.

Zu seinen Projekten gehören: Harnischstriemen (Faltenachse) für Zymbal und Ensemble bei Luigi Gaggero (dirigiert von Arturo Tamayo) im Mozarteum in Salzburg/Österreich (2009); ÆSTVARIVM (III Notes from Salalah) – eine Hommage an Cy Twombly – ein Stück für ein großes Orchester als Auftragsarbeit der Deutschen Radio Philharmonie und dem Institut Français d’Allemagne (dirigiert von Roland Kluttig) 2012 im Funkhaus Halberg in Saarbrücken/Deutschland; Was Weiter Wird Werden (de Vinculis) auf dem Ars Musica Festival 2012 , inspiriert von Gedichten von Giordano Bruno und Lorand Gaspar und dirigiert von Rachid Safir in der Chapelle des Minimes in Brüssel/Belgien.

Unter anderem gewann Franck Christoph Yeznikian 2002 den ersten Preis des Konservatoriums in Lyon, 2003 den Förderpreis der Akademie der Künste in Berlin und 2009 den Förderpreis der Stadt Salzburg.

Akademie Schloss Solitude - Franck Christoph Yeznikian

an Veranstaltung(en) beteiligt