Kerstin Specht

Praxisfeld:

Darstellende Kunst

Stadt, Land:

München, Deutschland

Jahrgang:

1990, 1991

Geboren 1956 in Kronach (Oberfranken). Nach Abschluss des Germanistikstudiums Regieassistenz beim Bayerischen Rundfunk und Schauspielunterricht. Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München.

1988 beginnt sie für das Theater zu schreiben.

Ausgewählte Stücke: “Amiwiesen” (UA Münchner Kammerspiele, 1990), “Die Froschkönigin” (UA Staatstheater Stuttgart, 1998), “Marieluise” (UA Stadttheater Ingolstadt, 2001), “Das goldene Kind” (UA Münchner Kammerspiele, 2002), “Solitude” (UA Staatstheater Stuttgart, 2003).

Ausgewählte Preise und Stipendien: Stipendium des literarischen Colloquiums Berlin (1988), Stipendium des Deutschen Literaturfonds Darmstadt (1991), Landespreis für Volkstheaterstücke des Landes Baden-Württemberg (1993, 2002).

gewählt von