Roland Kluttig

Praxisfeld:

Musik / Klang

Stadt, Land:

Dresden, Deutschland

Jahrgang:

1990, 1991

Aufenthalt(e):

Nov 1990 - Nov 1991

Geboren 1968 in Radeberg.

Studium des Dirigierens und Klaviers in Dresaden; Teilnahme an Meisterkursen von John Elliott Gardiner, Sylvain Cambreling und Peter Eötvös.

Debüt 1991 mit “Hochzeit des Figaro” bei den Dresdner Musikfestspielen; seit 1993 ständiger Dirigent des “Kammerensemble Neue Musik Berlin” (KNM). Seit 1995 Konzerttätigkeit mit verschiedenen Orchestern (u.a. KNM, Junge Deutsche Philharmonie, Berliner Sinfonieorchester, Stuttgarter Philharmoniker, Ensemble Resonanz); 1999 Debüt mit den Radiosinfonieorchestern Berlin und Köln. 2000 Assistent des Generalmusikdirektors mit Dirigierverpflichtung am Staatstheater Stuttgart.

Preise und Stipendien: Herbert von Karajan Stiftung, 1992; Deutscher Musikrat, 1995; Siemensstiftung, 1995; Reisestipendiat der Akademie Schloss Solitude 1990.

gewählt von