Dez 10 – 15, 2007

Ausstellung: Heimspiel auswärts

Datum: Mo, Dez 10, 2007 19:00 Uhr

Dauer: Dez 10 – 15, 2007

Ort: Projektraum Römerstraße 2A

Akademie Schloss Solitude - Ausstellung: Heimspiel auswärts

Für die Neugestaltung des Programmhefts richtete die Akademie Schloss Solitude im Herbst 2006 einen Designwettbewerb unter Studenten der Klasse Prof. Uli Cluss aus. Der Studiengang Kommunikationsdesign an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste arbeitet auf allen Feldern der Visuellen Kommunikation und hat neben freien künstlerischen Projekten in den vergangenen Jahren einige reale Projekte konzipiert und umgesetzt: z. B. das Erscheinungsbild der Großen Landesausstellung Kunst lebt! im Württembergischen Kunstverein Stuttgart, das Erscheinungsbild der Sammlung Domnick in Nürtingen oder die letzten zwölf Titelseiten des Magazins Sonnendeck aus Stuttgart. Im Projektraum Römerstraße werden jetzt alle Entwürfe für das Programmheft der Akademie sowie die Entwürfe für das Magazin Sonnendeck der Öffentlichkeit vorgestellt.

Uli Cluss war 1990/1991 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude und gestaltet seit Beginn der Verlagstätigkeiten der Akademie die Reihe Literatur.

PROGRAMM

10.12., 19 Uhr
anschauen (Vernissage) & auflegen (Vinyldubplates ua)
Am Montag 10.12. wird die Ausstellung eröffnet und eines der Kooperationsprojekte mit dem Titel “A<->B Transkription” präsentiert (Klasse Braun / Klasse Cluss). Prof. Hartmut Landauer, Facultad de ciencias y letras, Universidad de Cadíz, führt in einer kurzen Rede in die Ausstellung ein: “Kommunikationsreziprozität – mehr als reines Tit for Tat?”

11.12., 19 Uhr
öhren (Musik/Ton) & äugen (Film)
Am Dienstag: ein Abend, an dem besondere Paarungen von Ton / Musik im Film gezeigt werden. Wahrscheinlich wird es zwei einstündige Sets geben, in denen eher kürzere Abschnitte von bis zu 5 Minuten Länge aneinandergereiht projiziert werden.

12.12., 20 Uhr
probieren (Wein) & benennen (Fachvokabeln)
Am Mittwoch findet eine Weinprobe mit Bernd Kreis statt (gegen 12 Euro Eintritt und Voranmeldung: anmeldung@ klasse-cluss.de). Kreis ist ein europaweit bekannter Weinexperte, der u.a. den Titel “Sommelier Europas” trägt. Er führt seit vielen Jahren eine Weinhandlung, gibt Seminare und ist als Autor tätig. Er wird eine Einführung in das Vokabular des Weines geben und eine Annäherung von sinnlicher Empfindung und sprachlich-logischer anvisieren.

13.12., 19 Uhr
vorstellen (Transkription) & nachschauen (Ausstellung)
Am Donnerstag ist der Kunstklub der Staatsgalerie zu Gast. Neben dem Besuch der Ausstellung ist das Projekt Transkription der Schwerpunkt und Harald Braun, ehemaliger Lehrbeauftragter / Leiter der Klasse für Malerei präsentiert das Projekt “Transkription”.

14.12., 16 Uhr
lesen (Text) & lauschen (Sprecher)
Am Freitag lockt eine Kooperation mit der Akademie für gesprochenes Wort. Zu hören gibt es u.a. das Hörspiel “Die Maschine” von Georges Perec und Eugen Helmlé und “waswaswas” von Helmut Heißenbüttel. Dabei wird ein Gedicht Goethes nach mathematischen Kriterien durch Sprecher “untersucht” oder ein Heißenbütteltext von Publikum und Sprecherin gemeinsam entziffert. 

15.12., 22 Uhr
Kommen (spätestens 22:00) & Gehen (spätestens 0:00)
Am Samstag  gibt es eine zweistündige Ultrakurzcountdownparty mit (noch geheimem) DJ.

Dauer: Dienstag, 11. bis Samstag 15. Dezember von 16–22 Uhr.