Nov 22, 2007 – Jan 13, 2008

Ausstellungen M. Cartarescu/E. Baudoin, K. Haring, Seung Pyo Hong

Datum: Do, Nov 22, 2007 20:00 Uhr

Dauer: Nov 22, 2007 – Jan 13, 2008

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - Ausstellungen M. Cartarescu/E. Baudoin, K. Haring, Seung Pyo Hong

Mircea Cartarescu / Edmond Baudoin
Travesti

Der bereits 1994 erschienene Roman »Travesti« von Mircea Cartarescu ist eine Studie des Zufalls. Er erforscht die dunklen Seiten menschlicher Psyche und Sexualität und erzählt von Kindheitstraumata sowie von jugendlichen Initiationsriten. Im September erschien in Frankreich die Comic-Bearbeitung von »Travesti«, gezeichnet von Edmond Baudoin, einem der Meister des Genres. Die Akademie zeigt aus diesem Anlass die Originalzeichnungen.

Mit seinem unverkennbaren Stil zwischen Barock und Abstraktion nimmt Edmond Baudoin, 1942 in Nizza geboren, eine Sonderposition in der französischen Comic-Kultur ein. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. beim »Festival International de la Bande Dessinée« von Angoulème.

Mircea Cartarescu (*1956 in Bukarest/Rumänien) ist Schriftsteller, Essayist und Literaturkritiker. Als einer der führenden rumänischen Gegenwartsautoren wurden seine Werke in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit internationalen Preisen ausgezeichnet. 2006/07 war er Gaststipendiat der Akademie.

***
Kristen Haring
Verstrickt Vermittelt

Kommunikation beruht auf komplizierten Konventionen. Ohne genaue Absprachen zu Bedeutung und Schreibmethoden, kann Sprache nicht geteilt werden und wird zu einer Art von Code. Die Ausstellung »Verstrickt Vermittelt« stellt Fragen zu diesen kulturellen und technischen Prozessen von Kommunikation. Kristen Haring entwickelte eine Methode, um Texte in Textilien einzuarbeiten, und übersetzt dabei die binären Zeichen von Morsecode in Strickmuster. »Verstrickt Vermittelt« untersucht die gängigen Vorstellungen von Lesbarkeit und zeigt auf, wie Kommunikationshindernisse den Verdacht auf versteckte Informationen wecken.

Kristen Haring studierte Mathematik und promovierte an der Harvard University in Wissenschaftsgeschichte. Sie beschäftigt sich mit Kommunikationstechnologien,
insbesondere in Fragen der Identität, Kultur und des Designs. Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit ist sie Gründungsdirektorin der Keith Haring Foundation, die Organisationen für benachteiligte Kinder und Aidskranke finanziell unterstützt. Kristen Haring ist 2006/07 Stipendiatin der Akademie.

***

Seung Pyo Hong
Unsettling Chairs II

Im zweiten Teil der Serie “Unsettling Chairs” setzt sich Seung Pyo Hong erneut mit den versteckten und unterschwelligen Beziehungen des Benutzers zum Stuhl auseinander. Die gezeigten Prototypen bieten dem Benutzer in ungewöhnlichen Situationen ihre Hilfe und Dienstleistung an. Sie können aber auch zum ganz normalen Sitzen benutzt werden.

»Ein Stuhl ist zunächst ein Gegenstand, den man zum Sitzen benutzt, ein minimaler Raum, der vom eigenen Körper eingenommen wird. Zwischen dem Benutzer und dem Raum in dem er sich bewegt bildet der Stuhl eine Art Schwelle, einen Schutzraum – er wird zum erweiterten Körper. Er kann uns jedoch nicht völlig von der Außenwelt abschirmen noch wird er jemals Teil unserer selbst. Wenn man sich auf die Funktion und Form des Stuhls konzentriert wird er zu einem mysteriösen Ding.« Seung Pyo Hong

Seung Pyo Hong (*1971 in Seoul) erhielt den Bachelor und Master of Arts im Bereich Visuelle Gestaltung und Industriedesign an der Seoul National University sowie den Master of Arts im Bereich 3D-Design an der Cranbrook Academy of Art, Bloomfield Hills, MI/USA. Er arbeitete als Industriedesigner für Samsung, Motors Inc. und Ncsoft Corp. in Südkorea, für die Abteilung Produktentwicklung von Ideo und für ECCO Design in den USA und stellte vielfach in Südkorea, China und den USA aus.. Seung Pyo Hong ist seit Januar 2007 Stipendiat der Akademie.

***

Ausstellungsdauer: Freitag, 23. November bis Sonntag, 13. Januar 2008
Die Ausstellungen bleiben vom 21. Dezember 2007 bis 1. Januar 2008 geschlossen.
Öffnungszeiten: Di–Do 10–12 & 14–17.30 Uhr, Fr 10–12 & 14–16 Uhr, Sa–So 12–17.30 Uhr

an Veranstaltung(en) beteiligt