Ausstellungseröffnung September 2015

Datum: Do, Sep 17, 2015 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - Ausstellungseröffnung September 2015

GAIN
Kai Linke und Marc Ulm

Am Eröffnungsabend wird die neu gestaltete Cafeteria eingeweiht, nach einem Konzept von Kai Linke in Kooperation mit Marc Ulm. Ein flexibles Möbelsystem ermöglicht wechselnde Situationen, dass sich vom gemütlichem Verweilen, dem Besuch von Vorträgen, Installationen, Filmvorführungen, Gesprächsrunden bis hin zu Partys vorteilhaft anpasst. Die neue Raumsituation GAIN (Zuwachs, Nutzen, Ertrag, Anstieg, Vorteil) fördert den gemeinsamen alltäglichen Austausch und das Miteinander.


Arrangement of Skin
Karsten Krause

Konservierung ist die Minderung chemischer Alterung. Nichts ist für die Ewigkeit gemacht. Anhand von Beobachtungen verschiedener Arbeitsabläufe beim Erhalt zoologischer Sammlungen unternimmt der Film von Karsten Krause vergeblich den Versuch, sich der Vergänglichkeit zu widersetzen.
Der Film und die Objekte von R. Armstrong sind ab Freitag, 18. September, bis zum Ende der Ausstellung im Archiv der Akademie einsehbar. Interessenten melden sich wegen Terminvereinbarung bei der Archivarin der Akademie, Anita Carey-Yard, acy@akademie-solitude.de


The Happiness Workshop
Yorjander Capetillo Hernández

Der kubanische Künstler Yorjander Capetillo Hernández arbeitete während seines Stipendiums an einer Reihe von Gemälden, die sich mit dem Theater beschäftigen. Inspiriert von Heiner Müllers Theaterstücken, malt Yorjander Capetillo Hernández Bilder, die sich zwar mit dem Theater auseinandersetzen aber nicht einem bestimmten Stück zugeordnet werden können. Sie existieren lediglich in seiner Phantasie. The Happiness Workshop ist dabei das Ergebnis eines persönlichen Blicks auf das Universum, das von Nachahmern, Heuchlern und Selbsttäuschung beherrscht wird. Die Reihe legt den Fokus auf die dunklen Bereiche des Menschen, Bereiche, in denen Menschen das verkaufen was niemand kaufen kann.


a sun city of dreams point zero
Tania Arcimovič & Anton Sarokin mit Artur Klinau

Mit ihrer Multimedia-Installation erforschen die beiden aus Weißrussland stammenden Künstler Tania Arcimovič und Anton Sarokin die Begriffe Gedächtnis, Identität und Zeit. Als Ausgangspunkt diente ihnen das Projekt A Sun City of Dream von Artur Klinau, das aus einer Reihe von visuellen Gedichten, einer Fotoserie und dem Roman Minsk besteht. Der Roman erzählt die Geschichte einer Kindheit und Jugend in der ehemaligen Sowjetunion. In ihrer Installlation setzen sich die beiden Künstler mit den lokalen und globalen Kontexten des Romans auseinander und eröffnen somit eine neue Ebene, indem sie die Geschichte in einen zeitgenössischen Kontext setzen.


Öffnungszeiten: Di–Fr 10–12 & 14–16 Uhr, Sa–So 12–16 Uhr
Ausstellungsdauer: Freitag, 18. September bis Sonntag, 1. November 2015

Eintritt frei.

Akademie Schloss Solitude
Solitude 3
70197 Stuttgart