März 16 – 19, 2016

Edition Solitude auf der Leipziger Buchmesse

Mit neuen Publikationen und Lesungen

Datum: Mi, Mrz 16, 2016 00:00 Uhr

Dauer: März 16 – 19, 2016

Ort: HALLE 14

Ort: Zentrum für zeitgenössische Kunst

Ort: Leipzig

Ort: Leipziger Buchmesse

Akademie Schloss Solitude - Edition Solitude auf der Leipziger Buchmesse

Die Edition Solitude präsentiert auch in diesem Jahr ihre neuesten Bücher auf der Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März 2016. In Halle 5 am Stand G205 sind sämtliche Neuerscheinungen der Reihen Literatur und Projektiv zu finden sowie eine kleine feine Auswahl älterer Publikationen.

Im Rahmen von Leipzig liest findet am Donnerstag, dem 17. März 2016 von 12.30 bis 13 Uhr eine Lesung mit Dominic Otiang’a auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand G200 statt.

Dominic Otiang’a liest aus seinem 2015 in der Edition Solitude erschienen Buch Der Deutsche Traum. Es erzählt die Geschichte eines jungen Studenten aus einem afrikanischen Land. Seine Erfahrungen in Deutschland, sein Traum vom Erfolg und sein Bestreben, Würde, Ansehen und moralische Wertvorstellungen nicht den Zwängen des Alltags und Broterwerbs unterzuordnen, sind überschattet von den Regelungen eines strengen Ausländergesetzes und dem gesellschaftlichen Druck, dem Ausländer in Deutschland ausgesetzt sind.

Am Samstag, dem 19. März 2016 um 17 Uhr lesen und performen Márió Z. Nemes und die Leipziger Theater- und Performancegruppe Friendly Fire, in der Reihe »westwärts –leipzig.liest.im.leipziger.westen« in derHALLE 14 – Zentrum für zeitgenössische Kunst.

Der ungarische Dichter, Kritiker und Kunsttheoretiker Márió Z. Nemes stellt seinen neuesten Gedichtband Puschkins Brüste vor, der pünktlich zur Buchmesse in der Edition Solitude erschienen ist. Mit seinen unerhörten Texten, in denen Figuren aus einer phantasmatischen Privat-Ideologie auf berühmte Vertreter der Geschichte und auf nur scheinbar harmloses Märchenpersonal treffen, avancierte Nemes schnell zu einer Kultfigur in der ungarischen Lyrikszene.
Friendly Fire wird das poetische Schaffen von Nemes parallel zur Lesung szenisch interpretieren.

Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude und HALLE 14 mit Unterstützung des Balassi Institut – Collegium Hungaricum Berlin.

Datum: 17. bis 20. März 2016
Ort: Messe Leipzig, Halle 5, Stand G205

an Veranstaltung(en) beteiligt