Lesung: Janos Terey und die Literaturszene Ungarns

Datum: Di, Mai 9, 2006 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Im Rahmen des Austauschprogramms mit dem József Attila Kreis in Budapest liest der ungarische Dichter János Térey aus seinem neuesten Gedichtband Ultra (Erscheinungstermin 2006). Zsófia Lóránd, Literaturwissenschaftlerin, Herausgeberin der Weltliteraturreihe des József Attila Kreises und Koordinationsstipendiatin für das Austauschprogramm führt in die Lesung ein und spricht über die junge Literaturszene Ungarns. Tibor Keresztury, Literaturwissenschaftler und neuer Leiter des Ungarischen Kulturinstituts Stuttgart wird mit János Térey über seine Lyrik sprechen. Lesung auf Ungarisch und Deutsch.

János Térey (*1970 in Debrecen/Ungarn) lebt und arbeitet als Dichter, Dramatiker und literarischer Übersetzer in Budapest. Von János Térey sind zahlreiche Gedichtbände erschienen, u. a. Természetes arrogancia (Die natürliche Arroganz, 1993), Tulajdonosi szemlélet (Besitzeraspekte, 1997), Termann hagyományai (Termanns Traditionen, 1997), Sonia útja a Saxonia mozitól a Pirnai térig (Sonias Weg vom Saxonia Kino zum Pirnai Platz, 2003) sowie das postmoderne Epos Paulus (2001) und die Trilogie A Nibelung-lakópark (Das Nibelungen-Wohnungsbauprojekt). János Térey ist 2006 Stipendiat der Akademie.

Eintritt frei

In Kooperation mit dem ungarischen Kulturinstitut Stuttgart im Rahmen des ungarischen Kulturjahres »Ungarischer Akzent«.

Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

an Veranstaltung(en) beteiligt