Feb 3, 2022

Performance »In the efforts of time | Nice & easy – nice & rough« von Niall Jones

Veranstaltung der ABK Stuttgart in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude

Datum: Feb 3, 2022, 19:00 Uhr

Dauer: Feb 3, 2022

Ort: Experimentierbühne Heusteigtheater, Heusteigstraße 45, 70180 Stuttgart

Info:

Teilnahme nur mit Voranmeldung bei Sabine Palm, sabine.palm@abk-stuttgart.de.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln des Landes Baden-Württemberg.

Niall Jones, Credit: Noel Woodford

Niall Jones präsentiert am 3. Februar seine Performance In the efforts of time | Nice & easy – nice & rough in der Experimentierbühne Heusteigtheater.

Lärm verschlingt das Innere. Der Raum beginnt. Warte. Die Wände pochen unter dem Druck eines unverschämten Soundsystems. Die chaotischen, kontingenten Bedingungen, in denen sich Dunkelheit und Zerstreuung (oder Exzess?) vereinen. Warte. Körper, die in der Bewegung verharren, fallen hinein und heraus. Eine ungewöhnliche Geste des Zerbrechens und Zerbrochenwerdens. Warte. Ein Schlenker zwischen den Formen, gegen die Eingrenzung. Ein ständiges Oszillieren zwischen Widerspenstigkeit und Turbulenz, zwischen Fallen und Tanzen.

Eine Dekonstruktion, oder eine Verwischung, die mit Studierenden des MFA-Studiengangs Körper, Theorie und Poetik des Performativen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart) aufgeführt wird. Die Präsentation stellt die Fähigkeit des Theaters in Frage, die allgemeine Struktur eines Problemseins zu beherbergen sowie unsere sinnliche Sozialität und nie endende körperliche Untersuchung von Un/Ort und Un/Ordnung zu erneuern.

Niall Jones ist Stipendiat der Akademie Schloss Solitude in Kooperation mit der ABK Stuttgart für Performance & Co-Teaching im Wintersemester 2021/2022. Dieses Kooperationsstipendium wurde 2013 von Prof. Dr. Cristina Gómez Barrio & Prof. Wolfgang Mayer (aka Discoteca Flaming Star) vom Studiengang Körper, Theorie und Poetik des Performativen an der ABK Stuttgart eingerichtet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit waren bereits Künstler*innen wie Sílvia das Fadas, Maria Salgado und Teresa Solar Abboud Stipendiat*innen an beiden Institutionen.

 

 

an Veranstaltung(en) beteiligt