Fatin Abbas

Praxisfeld:

Textuell

Stipendium:

Solitude-Stipendium

Stadt, Land:

Berlin, Deutschland

New York, USA

Jahrgang:

2020, 2021

Aufenthalt(e):

Apr 2021 - Sept 2021

Geboren 1981 in Khartum/Sudan.

Fatin Abbas schloss ihren BA in Englisch an der University of Cambridge/UK (2003) sowie ihren MA in Kreativem Schreiben (Belletristik) am Hunter College in New York/USA (2013) ab. 2011 promovierte sie in Vergleichender Literaturwissenschaft an der Harvard University in Cambridge/USA.

Ihre Prosa erschien bereits in Freeman’s: The Best New Writing on ArrivalThe Warwick Review und Friction. Ihre Essays und journalistischen Texte wurde unter anderem in Le Monde diplomatiqueDie ZeitThe Nation und Africa Is a Country publiziert. The Interventionists, ihr erster Roman, wurde von W. W. Norton & Co. veröffentlicht.

Sie war Writer-in-Residence der Fondation Jan Michalski, Montricher/Schweiz, des Maison Baldwin, Saint-Paul-de-Vence/Frankreich, Artist-in-Residence des Österreichischen Bundeskanzleramts/KulturKontakt, Wien/Österreich, und Writing Scolar der Miles Morland Foundation. Gegenwärtig ist sie Gastdozentin für Vergleichende Literaturwissenschaft am Bard College Berlin und wird demnächst als Visiting Assistant Professor in Writing am Pratt Institute in New York tätig sein (2020).