Judith Fischer

Praxisfeld:

Literatur

Stadt, Land:

Wien, Österreich

Jahrgang:

2003, 2004, 2005

Aufenthalt(e):

März 2004 - Aug 2004

Geboren 1967 in Hallstatt (Österreich).

Studium der Philosophie und Kommunikationstheorie in Wien. Postgraduierte Studien an der Jan van Eyck Akadmie, Forschungszentrum für Bildende Künste, Design und Theorie in Maastricht und am Bauhaus Kolleg in Dessau. Tätig als Künstlerin, Übersetzerin, Kunstkritikerin und Theoretikerin.

Zahlreiche Publikationen, u.a.: “Innereien” (1994), “Mimose. Schneckenhaus” (1997) und Projekte: “Hand: Medium, Körper, Kunst” (Kunsthalle Exnergasse, Wien, 2001 / Städtische Galerie Bremen, 2002), “VAMPIRIC” (u.a.: Digitalize Multimedia Extravaganza Festival Sarajevo, 2002 / ig Bildende Kunst, Wien, 2002). Mehrere Publikationen in Planung: Vampiric, Welwitschia Mirabilis und Viola.

Wiener Autorenstipendium (1999) und österreichisches Staatsstipendium für Literatur (2001/2002).

gewählt von