Necati Öziri

Praxisfeld:

Textuell

Stipendium:

Solitude-Stipendium

Stadt, Land:

Berlin, Deutschland

Jahrgang:

2020, 2021

Aufenthalt(e):

Okt 2020 - Dez 2020

Okt 2021 - Dez 2021

Geboren 1988 in Datteln/Deutschland.

Necati Öziri ist freischaffender Autor und Dramaturg. Er hat Philosophie, Germanistik und Neue Deutsche Literatur an der Ruhr-Universität Bochum/Deutschland, an der Istanbul University/Türkei und an der Freien Universität Berlin/Deutschland studiert. Er war Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung und unterrichtete an der Ruhr-Universität Bochum formale Logik.

Von der Spielzeit 2013/14 bis 2017/18 gehörte er zur Dramaturgie des Maxim Gorki Theaters in Berlin/Deutschland, davon zwei Jahre als künstlerischer Leiter des Studio Я. Sein Theaterstück GET DEUTSCH OR DIE TRYIN’ (Regie: Sebastian Nübling) feierte Premiere am Maxim Gorki Theater und wurde zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen. Sein aktuelles Stück Die Verlobung in St. Domingo – ein Widerspruch (Regie: Sebastian Nübling) wurde am Schauspielhaus Zürich/Schweiz uraufgeführt und läuft seit der Spielzeit 2019/20 im Maxim Gorki Theater.

Er erhielt ein Aufenthaltsstipendium für das Künstlerhaus Villa Willemsen der Roger Willemsen Stiftung und ist neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit seit 2017 Dramaturg des Theatertreffens der Berliner Festspiele, wo er das Internationale Forum leitet.

gewählt von