Till Wyler von Ballmoos

Praxisfeld:

Darstellende Kunst

Stadt, Land:

Kopenhagen, Dänemark

Jahrgang:

2015, 2016, 2017

Aufenthalt(e):

Okt 2015 - März 2016

Akademie Schloss Solitude - Till  Wyler von Ballmoos

Geboren 1979 in Bern/Schweiz.

Till Wyler von Ballmoos arbeitet in Kopenhagen/Dänemark, Deutschland und der Schweiz. Er studierte an der Hochschule der Künste Bern Violoncello, die er 2004 mit dem Konzertdiplom abschloss. Gleichzeitig war er Student an der Universität Bern im Fach Theaterwissenschaften bei Prof A. Kotte und an der Züricher Hochschule der Künste, Schweiz, im Fachbereich Kunst und Medien bei Prof. T. Müllenbach. 2006–2011 studierte er Regie für Theater und Musiktheater an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München/Deutschland.

Er entwickelt Projekte für das Musiktheater und inszeniert u.a. am Københavns Musikteater, Kopenhagen, an den Münchner Kammerspielen, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Deutschland, am Konzert Theater Bern und ist mit Produktionen am internationalen Theaterfestival CPH Stage, Kopenhagen und der Münchener Biennale – Festival für neues Musiktheater beteiligt.

Seine Inszenierung Der Tod und das Mädchen – ein Wiederhall nach dem Text von Ariel Dorfman gewann bei den Bayerischen Theatertagen 2011 in Bamberg den Preis für die beste Regie. Die Musiktheaterproduktion The Navidson Records nach dem Roman von M. Z. Danielewski wird 2016 als Gewinnerprojekt der Internationalen Plattform Neues Musiktheater an der Münchener Biennale uraufgeführt. Till Wyler von Ballmoos ist zudem Preisträger des Werkbeitrages des Kantons Bern und des Aufenthaltsstipendiums der Inteatro Festival Academy (IFA), Ancona/Italien.

Akademie Schloss Solitude - Till  Wyler von Ballmoos