Yi Shin Tang

Praxisfeld:

Wirtschaft/Wirtschaftswissenschaften

Stadt, Land:

São Paulo, Brasilien

Jahrgang:

2007, 2008, 2009

Aufenthalt(e):

Okt 2007 - Mai 2008

Geboren 1980 in São Paulo/Brasilien.

Yi Shin Tang studierte Jura an der Universität von São Paulo und absolvierte ein Aufbaustudium im Bereich Internationales Handelsrecht am Instituto Universitario di Studi Europei (IUSE) in Turin/Italien. Seit 2004 promoviert er zum Thema »Comparative Analysis of Institutions, Economics and Law« (Vergleichende Analyse von Institutionen, Ökonomie und Recht) an den Universitäten Turin/Italien und Gent/Belgien.

Yi Shin Tang war Lehrbeauftragter an der Fundacao Getulio Vargas School in São Paulo und Forschungsassistent an der Law School der Cornell University in Ithaca, NY/USA.

Seit 2003 arbeitet er in der Forschung für das International Trade Law and Development Institute in São Paulo.

Jüngste Projekte: »How Evil is Bilateralism?« (Wie schlecht ist der Bilateralismus?), Forschungsarbeit, präsentiert bei der zweiten Konferenz zu Economic Geography in Beijing/China (2007); »Technological Innovation, State Rationality, and Design of International Agreements« (Technologische Innovation, staatliche Vernunft und das Design Internationaler Übereinkommen), Arbeitspapier, präsentiert bei der Law and Society International Conference in Berlin (2007); »An Analysis of the International Institutions Governing the Transfer of Technology to Developing Countries« (Eine Analyse über internationale Institutionen, die den Technologietransfer zu Entwicklungsländern betreuen), Forschungsprojekt präsentiert an der IEL Konferenz in Gent/Belgien (2006) und »Telecommunication Services: Perspectives for Brazil in the Doha Round.« (Telekommunikationsdienst: Perspektiven für Brasilien in der Doha Runde), Buchkapitel, erschienen in »Trade in Services in the WTO«, hrsg. von Umberto Celli Jr., São Paulo (2004).

2006 erhielt er ein Stipendium des Ronald Coase Instituts, 2004 ein Doktoranden-Stipendium der Universität Turin.