Michael Hutter

Praxisfeld:

Wirtschaft/Wirtschaftswissenschaften

Stadt, Land:

Köln, Deutschland

Jahrgang:

2007, 2008, 2009

Geboren 1948.

Hutter studierte Mathematik an der Universität München und an der Portland State University (B.A.1970). An der University of Washington (Seattle) studierte er Wirtschaftswissenschaften (M.A. 1971). An der Universität München promovierte er 1976 und habilitierte 1986.

Seit März 2008 ist er Leiter der Forschungsabteilung „Kulturelle Quellen von Neuheit“ am Wissenschaftszentrum Berlin. Von 1987 bis Februar 2008 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Theorie der Wirtschaft und ihrer Umwelt an der Universität Witten/Herdecke und leitet von 1990 bis Februar 2008 das Institut für Wirtschaft und Kultur. Zwischen 1992 und 1995 ist Hutter Dekan der Wirtschaftsfakultät und von 2000 bis 2003 kommissarischer Dekan und Dekan der Wirtschaftsfakultät. 1994 bis 1996 ist er Präsident der Association for Cultural Economics International (ACEI).

Darüber hinaus ist Hutter auch Mitherausgeber der Zeitschrift „Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie”.

Forschungsaufenthalte: Visiting Scholar am Getty Research Institute, Los Angeles, USA (2003), Resident am Rockefeller Foundation Study and Conference Center, Bellagio, Italien (2002), Visiting Scholar an der School for Information Management and Systems, UC Berkeley, USA (2001), Visiting Professor an der Universität Innsbruck, Österreich und Visiting Professor an der Universität Catania, Italien (1995).

Juror für Wirtschaftswissenschaften des art, science & business Programms.