Ausstellung: Motive des Paradieses

Datum: Fr, Feb 29, 2008 15:00 Uhr

Dauer:

Ort: Maria Montessori Grundschule Hausen

Akademie Schloss Solitude - Ausstellung: Motive des Paradieses

Die Ausstellung »Die Motive des Paradieses« zeigt die künstlerischen Ergebnisse des Kooperationsprojektes der Akademie Schloss Solitude mit Kindern der Maria Montessori Grundschule Hausen. Vom 25. bis 28. Februar leitete die iranische Künstlerin Mamak Azarmgin, Solitude-Stipendiatin 2007, zusammen mit den Lehrerinnen Stefanie Lang und Eve Hörtig einen Workshop in der Klasse 3c. Die Schülerinnen und Schüler waren dazu eingeladen, die prachtvolle Formenwelt der persischen Illumination zu entdecken und sich an diesem praktischen Beispiel den Umgang mit Farben und geometrischen Formen anzueignen.

Mamak Azarmgin (*1968 in Teheran/Iran) studierte Design und Malerei an der Shahed Universität Teheran (mit Abschluss 1992) sowie Fotografie am Lorka Institut in Teheran (mit Abschluss 2000). Sie arbeitete zwölf Jahre im Bereiche der Buchillustration sowie als Illustratorin und Malerin. Seit 1989 nahm sie an zahlreichen Ausstellungen teil u. a. an der 6. und 7. Miniaturausstellung in Schweden (2001, 2002); an diversen Koranausstellungen in Teheran sowie an den Jahresausstellungen des Museums für zeitgenössische Kunst Teheran; an »Iranische Kunst«, Berlin (2004) und »Zeitgenössische Iranische Grafik«, Dortmund (2004). Mamak Azarmgin war 2007 Stipendiatin der Akademie und stellte dort im Herbst 2007 ihre Arbeiten aus.

Zehn weitere Workshops finden über den Zeitraum von zwei Jahren im Rahmen des Förderprogramms »Kunststück« der Robert Bosch Stiftung in der Maria Montessori Grundschule statt (u. a. mit Claudia Stebler (Schmuckdesignerin, Zürich) und Gabi Schillig (Architektin, Berlin).

Maria Montessori Schule, Beim Fasanengarten 9, 70499 Stuttgart-Hausen

an Veranstaltung(en) beteiligt