Nov 17 – Dez 22, 2011

Ausstellungseröffnungen und Buchpräsentation

Datum: Do, Nov 17, 2011 00:00 Uhr

Dauer: Nov 17 – Dez 22, 2011

Akademie Schloss Solitude - Ausstellungseröffnungen und Buchpräsentation

Am Donnerstag, dem 17. November 2011 um 20 Uhr eröffnet die Akademie die Ausstellungen von Reynold Reynolds, Sienna Shields, Bettina Lehmann und Sybille Neumeyer.

Am Eröffnungsabend präsentiert zudem die koreanische Künstlerin Eunjung Hwang ihr soeben fertig gestelltes Künstlerbuch »Future Pleasures«.

Außerdem führt Dr. Monika Wulz, Seminar für Philosophie, TU Braunschweig und ehemalige Stipendiatin im Programm art, science & business zur Eröffnung in den historischen und methodischen Kontext des Filmprojekts »The Lost« von Reynold Reynolds ein.

Reynold Reynolds »The Lost«
Reynold Reynolds (*1966 in Alaska/USA) absolvierte zunächst ein Grundstudium in Physik, bevor er sich der Bildenden Kunst zuwandte. Unter dem Einfluss von Philosophie und Wissenschaft und der vorrangigen Nutzung von 16-mm-Film, entwickelte er eine Filmsprache, die auf Transformation und Zerfall basiert. Mit einer Mischung aus großformatigen Abzügen alter s/w-Negative, 16-mm-Film und einer Sammlung von »Objets trouvés« präsentiert er Auszüge aus seinem jüngsten Projekt »The Lost«.

Sienna Shields »Arrigetch«*
Sienna Shields (*1976 in Alaska/USA) arbeitet vorwiegend als Video- und Performancekünstlerin aber auch als Fotografin, Malerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin. Ihre Projekte entstehen meist in Kooperation mit anderen Künstlern sowie unter Verwendung unterschiedlichster Medien. Mit »Arrigetch« schafft sie eine poetische Welt filmischer Gedichte, die sich mit den Dimensionen von Erinnerung, Zeit und Ort befasst.
*(Inupiat für »Finger der ausgestreckten Hand«)

Bettina Lehmann und Sybille Neumeyer »1:x – The Invisible Part of the Iceberg«
Bettina Lehmann (*1981 in Frankfurt/Oder), Kunsthistorikerin, Kuratorin und Kulturmanagerin, und Sybille Neumeyer (*1982 in Neumarkt), Kommunikationsdesignerin, beschäftigen sich in »1:x – The Invisible Part of the Iceberg« mit nicht realisierten Kunst- und Kulturprojekten. Vor der Umsetzung eines Projekts liegen Planungen, Skizzen, Modelle, Beschreibungen und Anträge, die nie (oder selten) ein Publikum zu Gesicht bekommt. Förderprogramme, Kuratoreninteressen, Zeitpunkte und Orte nehmen Einfluss auf Verwirklichung oder Ablehnung künstlerischer Arbeiten: Kiel oder Spitze des kreativen Eisbergs.

Eunjung Hwang »Future Pleasures«
Die koreanische Künstlerin Eunjung Hwang (*1971 in Seoul/Südkorea) präsentiert ihr soeben fertig gestelltes Künstlerbuch »Future Pleasures«. Es zeigt den Entstehungsprozess ihrer zahlreichen Animationen und Medienarbeiten an deren erster Stelle immer die Zeichnung steht.

Ausstellungsdauer: 18. November bis 22. Dezember 2011
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-12, 14-16 Uhr, Sa-So 12-16 Uhr