Führung durch die (Online)-Ausstellung »Molecular Minds // Monstrous Matters«

Datum: Do, Apr 29, 2021 19:30 Uhr

Dauer:

Ort: Online

Info:

Bitte melden Sie sich unter diesem Link an.

Am 29. April 2021 lädt die Akademie Schloss Solitude in Zusammenarbeit mit SALOON London und SALOON Dresden sowie dem Netzwerk Medienkunst Dresden zu einer hybriden Führung der Ausstellung »Molecular Minds // Monstrous Matters« mit den beteiligten Künstler*innen Johanna Bruckner, Jan Nikolai Nelles, Natasha Tontey sowie der Kuratorin Mara-Johanna Kölmel ein. Zur Anmeldung geht es hier.

Das SALOON Netzwerk fördert eine Gemeinschaft innerhalb der Kunstwelt, die Ideen, Erfahrungen und Fachwissen austauscht und die Entstehung von Kooperationen und Projekten anregt. SALOON London ist ein Netzwerk für Frauen in der Londoner Kunstszene, das auch cis, trans und nicht-binäre Mitglieder miteinschließt. Es wurde 2019 von Natalia Fuller und Mara-Johanna Kölmel gegründet und wird durch Mariana Lemos unterstützt. Ebenfalls 2019 wurde der SALOON Dresden gegründet. Er wird von Ursula Susanne Buchart, Maren Marzilger und Nina Fischäss mit dem Ziel organisiert, die Sichtbarkeit von Akteurinnen der sächsischen Kunst- und Kulturlandschaft zu stärken sowie neue Projekte, Ausstellungen oder andere Formen der Zusammenarbeit zu initiieren.

Das SALOON Netzwerk arbeitet aktiv mit anderen Gemeinschaften zusammen, um Inklusion, Austausch, Verständnis und Vertrauen zwischen verschiedenen, internationalen Netzwerken von Kunstschaffenden zu fördern und gleiche Chancen für Frauen (einschließlich cis, trans sowie nicht-binäre Menschen) in ihrer lokalen Kunstszene zu schaffen. Dabei steht die Arbeit in Richtung einer intersektionalen, gleichberechtigten und antirassistischen Kunstwelt im Zentrum. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin, wo die Kuratorin Tina Sauerlaender 2012 den ersten SALOON gründete.

Die (Online)-Ausstellung »Molecular Minds // Monstrous Matters« präsentiert als hybrides Projekt Arbeiten von sechs Künstler*innen und ehemaligen Stipendiat*innen der Akademie Schloss Solitude sowohl online als auch offline. Ihre künstlerischen Beiträge setzen sich mit heteronormativen Weltbildern rund um Bewusstseinsforschung, maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz und Selbsterfahrung auseinander und hinterfragen diese kritisch.

»Molecular Minds // Monstrous Matters« entstand in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Medienkunst Dresden als Teil der Ausstellung »Mind Over Matter«, die aktuell in den Technischen Sammlungen Dresden zu Gast ist. Digital Solitude, das digitale Programm der Akademie Schloss Solitude, hat einen Online-Space eingerichtet, über den die Ausstellung virtuell bereits besucht werden kann: https://webresidencies.akademie-solitude.de/mmmm/. Für die Öffnung und die konkreten Bedingungen eines Besuchs vor Ort, folgen Sie bitte der Homepage der Technischen Sammlungen Dresden.

Mehr Informationen zur Ausstellung und den einzelnen Arbeiten finden Sie hier.