NEUE MEISTER DER LIEDKUNST

Datum: So, Mai 22, 2011 11:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Neue Meister der Liedkunst

Mit Falko Hönisch (Bariton), SaeJoung Choi (Sopran), Gert Hohmann (Altus), Jihye Suhk (Klavier)

Anfang September 2009 wurde Neue Meister der Liedkunst in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste mit einem Meisterkurs und einem Konzert im Rahmen des Festivals »Lied & Lyrik« auf Kloster Banz in Oberfranken erfolgreich begründet. An der Akademie Schloss Solitude Stuttgart begegnet der klassisch-romantische Liedgesang den zeitgenössischen Künsten.

Programm

Raffaele Grimaldi
Vocalise for Jean-Baptiste Joly

Philipp Maintz
Septemberalbum

PAUSE

Erin Gee
Yamaguchi Mouthpiece

Cathy Berberian
Stripsody

Raffaele Grimaldi
Amore

Forse un mattino andando in un’aria di vetro… dopo una lettura di E. Montale

Eintritt: 15 Euro / erm. 10 Euro, zzgl. VVK-Gebühr

Kurzbiografien
Falko Hönisch (*1977 in Stade/Deutschland) studierte Gesang, Dirigieren und Klavier an den Hochschulen in Karlsruhe und Lübeck und anschließend in der Solistenklasse der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Er erhielt Preise bei den folgenden Wettbewerben: ARD-Wettbewerb und Richard-Strauss-Wettbewerb München 2009, International Vocal Competition ‘s-Hertogenbosch 2008 und Johannes-Brahms-Wettbewerb Kärnten 2008. Kürzlich wurde er sowohl als Preisträger des Lauritz Mel chior- Wettbewerbes für Wagnerstimmen in Aalborg, Dänemark, als auch des Mendelssohn-Wettbewerbes 2010 der Mendelssohn-Gesellschaft Frankfurt ausgezeichnet. Rege internationale Konzert-, Opern- und Liedtätigkeit, z. B. am Staatstheater Darmstadt oder mit dem Rundfunkorchester München.

SaeJoung Choi (*1982 Seaoul/Korea) absolvierte ihre musikalische Ausbildung an der Seoul Arts Highschool, sowie ein Gesangsstudium an der Yonsei-Universität Seoul.
Seit 2007 studiert sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.
SaeJoung Choi sang Opernpartien in Hochschul-Produktionen wie Susanna aus Mozarts Le Nozze di Figaro.

Gert Hohmann hat seine musikalischen Wurzeln im Wiesbadener Knabenchor. Er studierte Gesangspädagogik bei Maria Tuczek-Graf und elementare Musikpädagogik bei Christine Quer an der Wiesbadener Musikakademie. Zur Zeit studiert er bei Oliver May an der Hochschule für Musik Mainz im Exzellenzstudienprogramm »Barock Vokal«, wo er mit Künstlern wie Andreas Scholl, Ton Koopman und Michael Hofstetter zusammenarbeitet. Neben seinem Studium ist er Mitglied des barocken Ensemble Mattiacis am Wiesbadener Staatstheater. Als Solist trat er u. a. in Bachs Weihnachtsoratorium und Johannespassion, Monteverdis Marienvesper (Consort Frankfurt) und »L´incoronatione di Poppea« bei den Maifestspielen in Erscheinung und wirkte in Purcells »The Fairy Queen« mit. 2009 erhielt er ein Stipendium der »Neuen Meister der Liedkunst« und der Wiesbadener Hempelstiftung.

Jihye Suhk (*1981 Korea) absolvierte 2007 ihren Bachelor und Master an der Ewha Universität bei Prof. Jang und Prof. Ham im Fachbereich Klavier. Von 2008 bis 2010 besuchte sie bei Heike-Dorothee Allardt an der Musikhochschule Mannheim den Studiengang »Zusatzdiplom künstlerische Ausbildung«. Seit 2010 studiert sie bei Bernhard Epstein an der Musikhochschule Stuttgart »Musiktheater Korrepetiton«. Sie konzertierte mit dem National Symphony Orchestra und mit dem Suwon Chamber Orchestra in Korea. Jihye Suhk gewann mehrere Preise unter anderem den 1. Preis beim Korea-Klavier Duo Wettbewerb und 2002 ebenfalls den 1. Preis beim Korea-Amerika Musik Wettbewerb. Beim internen Hochschulwettbewerb 2009 der Musikhochschule Mannheim wurde sie mit dem 2. Preis im Fach Lied-Duo ausgezeichnet.

an Veranstaltung(en) beteiligt