HuM-Collective

Praxisfeld:

Räumlich

Stipendium:

Solitude-Stipendium

Stadt, Land:

Stuttgart, Deutschland

Jahrgang:

2020, 2021

Aufenthalt(e):

Okt 2021 - Feb 2022

Website(s):

http://hum-co.de

Das HuM-Collective, bestehend aus Hannah Häußer und Maximilian Borchert, versteht sich als Kollektiv für visuelle Kommunikation und transformative Designpraxis. Dabei liegt das Hauptaugenmerk ihrer Arbeit auf der Gestaltung von Kollaborationsplattformen und der Erforschung von transdiziplinären Arbeitsweisen im Design.

Im Sommer 2018 initiierten sie, als Teil ihrer Arbeit, HuMBase, einen offenen Kulturraum, der als Experimentallabor für neue Formate, als Ausstellungsfläche, Atelierraum und Möglichkeit zur Kooperation abseits gängiger kulturinstitutioneller Praktiken dient. HuMBase findet seit 2018 eine temporäre Heimat in einer ehemaligen Kirche im Stuttgarter Norden und erschien im Oktober 2021 – in Form einer Publikation gewordenen Plattform – im Programm des DISTANZ Verlag.

Das Kollektiv erhielt bereits mehrere Preise, zuletzt den Macau Design Award (2019) und das Certificate of Typographic Excellence des Type Directors Club, New York/USA (2018). 2019 waren sie nominiert für die Shortlist (Schönste deutsche Bücher und Förderpreis für junge Buchgestaltung) der Stiftung Buchkunst für Ihre Arbeit als Buchgestalter*innen.