Juli 1, 2022

Sommerfest »Hidden Traces«

Datum: Juli 1, 2022, 16:00 Uhr

Dauer: Juli 1, 2022

Ort: Akademie Schloss Solitude

Info:

Freitag, 1. Juli 2022, 17–23 Uhr
Einlass ab 16.30 Uhr

Eintritt frei

Für Essen und Getränke sorgen lokale Caterer.

 

Design: Stegmeyer Fischer Creative Studio

Mit seinem Handeln greift der Mensch seit über zwei Jahrhunderten massiv in die biologischen und geologischen Prozesse des Planeten Erde ein. Die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf die ökologischen und gesellschaftlichen Systeme haben mit Hilfe von hochentwickelten Technologien heute globales Ausmaß erreicht; die Zusammenhänge von Technik, Politik und Ökologie treten hier radikal zum Vorschein. Bis heute spiegeln sich darin die Folgen des Kolonialismus wieder.

Stipendiat*innen der Akademie Schloss Solitude gehen beim Sommerfest 2022 auf Spurensuche für neue Spielräume des künstlerischen Handelns. Wo und wie werden Abhängigkeiten im menschengemachten Zeitalter sichtbar? Welche Bedeutung hat künstlerisches Handeln für soziale, politische und ökologische Räume?

Die Akademie als vielfältige Gemeinschaft von Menschen unterschiedlichster Herkünfte lädt das Publikum zu einem abwechslungsreichen Programm mit Performances, Videoinstallationen, Lesungen, Konzerten, Workshops und (kollektiven) Ausstellungen ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

PROGRAMM

16–17 Uhr &
18:30–19:30 UHr

Führung durch die Ausstellungen

Treffpunkt: Anmeldetresen/Eingang an der Registrierung. Max. Teilnehmer*innenzahl: 15 Personen

16:30–22:45 Uhr

Einlass und Registrierung

Zugang West zum Innenhof

16:30–23 Uhr

DJ Firat Yildiz

Innenhof

17 Uhr

Eröffnung

Grußwort Dr. Claudia Rose, Leitung Abteilung Kunst, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und Elke aus dem Moore, Direktorin der Akademie Schloss Solitude

Innenhof

17–21:15 Uhr

Santiago Mostyn
Happy’s House

Mehrkanal-Videoinstallation

Schlossarkaden

17–23 Uhr

Art School Now ℅ Tanya Villanueva
ArtSchool Salon’s HOLDING HANDS

Performative Activity, Installation
Marija Vicente, Gail Vicente, Tanya Villanueva (Video)
Von 18:30–19:30 Uhr und 22–23 Uhr

Studio 3, EG

Für die Teilnahme an der Performative Activity wird um vorherige Anmeldung am Anmeldetresen/Eingang an der Registrierung Zugang West gebeten.

17:15–18 Uhr

Willkommenssuppe

Ukrainischer Borschtsch der aktuellen Stipendiat*innen Uliana Bychenkova, Anna Scherbyna, Maryna Smilianets, Luda Tymoshenko und Roman

Innenhof

17:30–17:45 Uhr

Künstlerische Willkommensrede von Luda Tymoshenko und Najwa Sadi Juma

Innenhof

18–18:30 Uhr

Maryna Smilianets & Luda Tymoshenko
Cat Refugees / Katzen auf der Flucht
Eine Katzentherapie für Kinder und Erwachsene

Szenische Lesung in deutscher Sprache
Mit
Gabriele Hintermaier, Josephine Köhler, Sylvana Krappatsch und Valentin Richter

In Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart

Guibal-Saal

18:15–19:30 Uhr

Omar Vega
HDC Study #1:The Forest of Nameless Things

Installation
Führung in den Wald mit Omar Vega in englischer Sprache

Treffpunkt: Eingang/Anmeldetresen an der Registrierung

Max. Teilnehmer*innenzahl: 12 Personen

18:45–19:15 Uhr

Najwa Sadi Juma
Phoenix Reveal

Lesung in englischer Sprache

Guibal-Saal

19:30–20:30 Uhr

Omar Vega
HDC Study #1:The Forest of Nameless Things

Workshop in englischer Sprache

Cafeteria, UG

19:30–20:30 Uhr

Niki Matita & Susanne Lambert (Berlin)
Thereyouare–Change

Reflective Practice Performance

Studio 19, 1.OG

Maximale Teilnehmer*innenzahl: 6 Personen

Für die Teilnahme an der Performance wird um vorherige Anmeldung am Anmeldetresen/Eingang an der Registrierung gebeten.

20–20:45 Uhr

Kiraṇ Kumār
Epistolary Ancestries

Essay-Performance in englischer Sprache

Guibal-Saal

20:45–21:15 Uhr

Keith Vries
The Story of a Forgotten Genocide

Poetry Performance

Innenhof

21:15–21:30 Uhr

leo
in practice: i put a spell on you

Stimm-Performance

Schlossarkaden

21:30–22 Uhr

Judith Hamann
Studies

Musikalische Performance

Schlossarkaden

22:15–22:35 Uhr

Abdessamad El Montassir
Galb’Echaouf

Filmvorführung

Guibal-Saal

22.45–23 Uhr

Marlies Pöschl
Simple Whistles

Filmvorführung

Guibal-Saal

Ende: 23 Uhr

AUSSTELLUNGEN

Ramy Al-Asheq
Zurückbleiben

Installation/Publikation

Atelier 15

Cammisa Buerhaus
Bloodier Mary

Installation

Oberer Hirschgang

Camila de Caux & Eric Macedo
citter | forest

Fotos, Installation und Audio
Kuratiert von Carlos Monroy

Scheune

Sonia Mehra Chawla
Evolutionary Potential

Video, Fotografie und Installation

Kabinett

Abdessamad El Montassir
Galb’Echaouf

Video

Atelier 15

erre erre
curse all fences

Installation

Flaggenmasten und Fassade, Haus 3

erre erre
god is great but the jungle is bigger

Installation

Oberer Hirschgang

Die Arbeit ist Teil einer dreiteiligen Serie mit dem Titel a f*cking heavy head. Sie ist bis zum 13. August 2022 im Off Space Wunderkammer in der Badstraße 32, Bad Cannstatt zu sehen.

HuM-Collective
On Drawing Open Circles

Installation

Cafeteria, UG

Chantal Magano Kambrude
WE ALL BLEED R.E.D. (Remembering  Every Drop)

Textilien & Sound

Foyer, 1. OG

Sebastian Klawiter
Stücke aus der Stadt, freilegen.

Video, Interview, Installation

Oberer Hirschgang

Gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart und Akademie Schloss Solitude
Kooperationspartner*innen: Kleo Madsack (Restauratorin), Matter.Of und Julien Hahn (Grafik), Martin Mannweiler (Film)
Grabungsteam: Jim Benjamin Wolff, Carolin Lahode, Sara Sutter
Musik: Mark Lorenz Kysela

The Tricontinental Secret Garden
the kitchen table is a garden

Installation

Gemeinschaftsküche, 1. OG

Sofia Lomba
inside out

Installation

Oberer Hirschgang

Florian Model
The Urgency Is Fake

Video

Atelier 15

Santiago Mostyn
Altarpiece

Video

Atelier 15

Mukenge/Schellhammer und das Team von Laboratoire Kontempo (Jean Kamba, Prisca Tankwey, Paulvi Ngimbi, Cedrick Tshimbalanga)
Kinzonzi by Laboratoire Kontempo

Dokumentation

Atelier 15

Marlies Pöschl
Simple Whistles

Video

Atelier 15

Anike Joyce Sadiq
Visited by a Tiger

Video

Studio 6, EG

Anike Joyce Sadiq
Visited by a Tiger

Flaggen zur Ausstellung Mit Glück hat es nichts zu tun im Künstlerhaus Stuttgart in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude und dem Kunstmuseum Stuttgart

Flaggenmasten, Haus 3

Ofili Ebube Sett
Yeva Meets Hansel and Gretel

Augmented Reality Mobile Gaming App

Herman’s Library

Luda Tymoshenko
Anxiety

Illustration

Studio 4, EG

Luda Tymoshenko & Anna Scherbyna
Not a Cherry Orchard

Audiovisuelle Installation

Unteres Foyer, Schauspielhaus Stuttgart, Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Not a Cherry Orchard wird im Juli 2022 im Schauspielhaus Stuttgart eröffnet. Die Installation entstand in Kooperation zwischen dem Schauspiel Stuttgart und der Akademie Schloss Solitude.

Omar Vega
HDC Study #1: The Forest of Nameless Things

Installation

Wald

Aline Xavier Mineiro
Jequi

Fotografie, Installation

Scheune, Oberer Hirschgang

MUSIK

DJ Firat Yildiz
16:30–17 Uhr
18–20 Uhr
21:15–22 Uhr

Innenhof