Hage Mukwendje

Stadt, Land:

Windhoek, Namibia

Aufenthalt(e):

Mai 2021 - Aug 2021

Hage Nasheotwalwa Mukwendje, geboren Anfang der Neunziger in Olwiili Okalongo/Namibia, ist ein bildender Künstler aus Windhoek. 2011 machte er seinen Abschluss in bildende Kunst am College of the Arts (COTA) in Windhoek.
Seine Arbeiten waren Teil zahlreicher Gruppenausstellungen in Namibia, England, Finnland, Schweden, den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, den USA und Spanien.

Ausgewählte Gruppenausstellungen beinhalten Gender Based Violence (GBV), National Art Gallery, Windhoek/Namibia (2013), Improvisiertes Live-Malen im Rahmen eines Kammerabends an der Semperoper, Dresden (2018) oder bei Introducing Emerge, Afrikas erste Konversationsreihe, Windhoek (2021). Einzelausstellungen sind unter anderem Sounds of Origin, Universitätsklinikumm Jena (2018) und Leave No One Behind, Droombos, Windhoek (2021).

Durch seine Arbeiten eröffnet er einen Austausch mit der Umgebung, er beobachtet und zeigt komplizierte Details auf, wie sich Menschen miteinander verbinden und wie sie auf das reagieren, was ihr Leben bereichern könnte – wie die kleinen Dinge.