Nesindano Khoes Namises

Stipendium:

StipendiumNamibia-Stipendium

Stadt, Land:

Windhoek, Namibia

Jahrgang:

2021

Aufenthalt(e):

Mai 2021 - Aug 2021

Geboren 1988 in Windhoek/Namibia.

Nesindano »Khoes« Namises ist Poetin. Ihre Gedichte kombiniert sie mit Afro-Folk-Funk, Neosoul, Gesang und Akustikgitarre in künstlerischer Zusammenarbeit mit Christian Polloni. Seit 2010 ist sie Mitorganisatorin von Spoken World Namibia, einer wachsenden Plattform für Performancepoesie in Nambia. Nach ihrer Ausbildung im Radio- und Marketingbereich arbeitete sie zunächst als Moderatorin und Produzentin bei Planet Radio (2011), 99FM (2012/2013) und als Werbetexterin bei Trustco (2014–2016).

Als Poetin und Performancekünstlerin hat sie sich in verschiedenen Jugendprojekten engagiert, darunter Artbeat am National Theatre Namibia in Windhoek und Camp Clog, ein Camp zur Sensibilisierung in sozialen und Genderfragen (2016–2019). Momentan arbeitet sie als Stimmkünstlerin sowie Drehbuchautorin und forscht über Oral History und experimentelle Klänge.

Sie hat an zahlreichen Projekten als Organisatorin, Performerin und (Co-)Autorin mitgewirkt: Das Haus der herabfallenden Knochen, Musiktheatertournee mit Stationen in Deutschland und der Schweiz (2018/2019), theKhoest, Fusion Festival/Deutschland, Skandaløs Festival/Deutschland (2019), Operation Odalate Naiteke/Namibia (2020), The Mourning (Citizen), Namibia/Kamerun (2018/2019), Blend Tour, (2018), Free Rangers, Comic, zusammen mit N. Wilkinson (2017/2018), She Poems, Namibia.

Namises lebt in Nambia, ist Mutter und fasziniert von Wolken und Elefanten.