de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
datum/zeit1999
total6
Lieblyng
1999

Getreu dem Motto, dass die selten begangenen, unscheinbaren Seitenwege in interessanteres Gelände führen als die von allen beschrittenen Hauptstraßen, nimmt der ungarische Erzähler, Lyriker und Essayist Endre Kukorelly den Leser mit auf eine Reise ins Innere von Kunst und Kultur. 

 
Wasser-Werke: Paul Bonatz – Die Neckarstaustufen
1999

Die Publikation der italienischen Architektin Fernanda De Maio gibt erstmals detailliert die architektonische Gestalt der Staustufen wieder. Zahlreiche neue Aufnahmen des Fotografen Daniele De Lonti dokumentieren die Wasserarchitektur.

 
Haus der Sternzeichen
1999

Es gibt zurzeit keine deutsche Publikationsbeschreibung.

 
Die Trüffelsucherin
1999

Monioudis erzählt mit der melodischen und rhythmischen, sehr verdichteten Sprache, für die er gerühmt wird. Er überführt dabei das berühmte "Ich stelle mir vor" in eine dialogische Form. Dabei entsteht ein monologischer Dialog oder ein dialogischer Monolog von großer Virtuosität und Eigenständigkeit.

 
Fliegende Schatten
1999

Das große Motiv der Gedichte ist Licht. Das Selbstverständliche wird zum Außergewöhnlichen, sobald es gefährdet ist. »Fliegende Schatten« beschreibt zum einen sehr anschaulich das Ereignis einer Sonnenfinsternis (im August wird das seltene Schauspiel zu sehen sein, danach erst wieder am 14. Juni 2151), zum anderen sind die Gedichte Beobachtungen der Witterung, des Lichteinfalls, einer bestimmten Topografie. Eine kleine Ästhetik der Wahrnehmung entsteht.

 
Homeland
Gedichte
1999

Homeland ist die erste deutschsprachige Publikation von Ogaga Ifowodo. Sie enthält wesentliche Teile seines bisher einzigen Gedichtbandes, der bereits vor seiner Veröffentlichung mit dem Poetry Prize der Association of Nigerian Authors ausgezeichnet worden war.