de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
datum/zeit2009
total3
Körper
2009
Sie arbeiten im Büro, bei der Müllabfuhr oder sich an etwas ab. Sie sind auf der Suche, in der Bredouille oder warten auf den Augenblick, der ihr Leben in andere Bahnen lenkt. Sie haben Sehnsüchte, Ängste und Phantasien. Sie leben, lieben und kränkeln. Sie sind wie wir.
 
Sandfuge
2009
In einer Kathedrale, einem Burger King und einem Kaffeehaus, auf dem Rücksitz eines Taxis, beim Köpfen eines Fisches und beim Scheuern des Bodens sind die Figuren aus István László G.s Gedichten auf der Suche.
 
Was schön ist und dem Daniel gefällt
2009
Als »abstoßend und schön zugleich« bezeichnet Ernest Wichner, der Daniel Bănulescus Gedichte in ein mal zartes, mal beinahe verstörend rohes Deutsch übersetzt hat, das Werk des Rumänen. Was schön ist und dem Daniel gefällt ist eine Melange aus Liebevollem und Erotischem, Derbem und Befremdlichen, verwebt Poesie und Narration, Spott und Verzweiflung.