DAS SOMMERFEST ZU 20 JAHRE AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE!THINGS BEYOND CONTROL – LIKE LOVE AND ART

Datum: Sa, Jul 3, 2010 19:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - DAS SOMMERFEST ZU 20 JAHRE AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE!THINGS BEYOND CONTROL – LIKE LOVE AND ART

DAS SOMMERFEST 2010
THINGS BEYOND CONTROL – LIKE LOVE AND ART

Samstag, den 3. Juli 2010
Anlässlich ihres zwanzigsten Geburtstages bereitet die Akademie für den 3. Juli 2010 ein Jubiläumsfest mit einem auserlesenen Programm vor, an dem viele ehemalige und aktuelle Solitude-Stipendiaten mitwirken.

Für Musik sorgen unter anderem das Ensemble Surplus mit Neuer und »leichter« Musik sowie das Hector Moro Trio. In der Scheune gibt es einen Lesemarathon in deutscher, englischer, französischer, polnischer und rumänischer Sprache. Auf dem Programm stehen natürlich auch Performances, wie das jüngste Projekt der Cellistin Severine Ballon und des Bildenden Künstlers Alexander Schellow. Der Regisseur Marcel Wehn präsentiert den auf Solitude entstandenen Film »The Solitude Shining« und die aktuellen Ausstellungen von Roselyne Titaud, Mladen Alexiev und Övül Durmusoglu/Selim Birsel, die das Innenleben der Akademie thematisieren, sind ebenso zu sehen, wie neue Arbeiten von Alisa Margolis und Wannan Tang. Wie immer werden in den nächsten Wochen noch weitere spontane Beiträge der Stipendiaten das Programm bereichern.

Rechtzeitig zum Fest erscheint auch das 10. Jahrbuch der
Akademie Things Beyond Control – Like Love and Art, das
von Demian Bern gestaltet wird. Neben den Beiträgen der
Stipendiaten aus den letzten beiden Jahren enthält es
einen reich bebilderten Sonderteil, der einen Rückblick
auf die Arbeit der letzten 20 Jahre bietet.

Ab 19 Uhr Einlass und Musik – Um 20 Uhr beginnt im Guibal-Saal der Akademie der Festakt mit Ansprachen und Reden von:

› Prof. Dr. Peter Frankenberg, Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

› Prof. Dr. h. c. Lothar Späth, Ministerpräsident a. D. und Kuratoriumsvorsitzender der Akademie Schloss Solitude

› Prof. Dr. Dr. h. c. Walther Zügel, erster Kuratoriumsvorsitzender der Akademie Schloss Solitude (1990–1994)

› Maxi Obexer, Autorin/Dramatikerin und ehemalige Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude.
(Ende gegen 20.45 Uhr)

Eintritt frei!