de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
datum/zeit2011
total4
Wie schön das Kaputtgehen ist
Oktober 2011

Dénes Krusovszky thematisiert in seinen Prosagedichten mit kompromissloser Genauigkeit und dennoch behutsam den Fragmentcharakter menschlicher Beziehungen und Situationen.
Mit sanftem Radikalismus montiert er Beziehungskonstruktionen auseinander, macht Mängel, Lücken, Brüche der Existenz sichtbar.

 
Ein Jahr im Paradies
Juni 2011
Es ist alles andere als ein paradiesisches Jahr, das die Protagonistin Sonia durchlebt. Als die junge Frau aus der Provinz eines südosteuropäischen Landes an der Universität nicht aufgenommen wird scheint der Ausbruch aus den kümmerlichen Lebensumständen, in weite Ferne gerückt zu sein.
 
Kabuff
Juni 2011

»Die litauische Sprache: schwerfüßig, doch würdevoll, ein Laden voller Dinge, ein Antiquariat oder, um den Vergleich fortzuführen, wie ein Kabuff – eine ausgefüllte Sprache«.
Laurynas Katkus erweist sich als sachter aber wirkungsvoller Erzähler. Alltagsleben, gesellschaftliche Verhältnisse und Atmosphäre im noch kommunistischen und dann im postkommunistischen Litauen legt der Autor kunstvoll offen.

 
Bienenzucht nach Samuel Beckett
2011

Das Tagebuch eines bislang unbekannten Assistenten Samuel Becketts wird nach einem Lagerhallen-Brand zwischen Becketts nachgelassenen Manuskripten und Dokumenten aufgefunden. Aus ihm geht hervor, dass Beckett und sein Assistent über mehrere Wochen hinweg das Archiv des Schriftstellers für die Nachwelt ordneten.