Olivia Berkowicz

Praxisfeld:

Gesellschaftlich/Gemeinschaftlich

Stipendium:

Solitude-Stipendium

Stadt, Land:

Stockholm, Schweden

Jahrgang:

2020, 2021

Aufenthalt(e):

Okt 2020 - Juni 2021

Geboren 1990 in Göteborg/Schweden.

Olivia Berkowicz ist Kuratorin und Autorin. Sie arbeitet an den Schnittstellen von Critical Visuality, zeitgenössischer Kunsttheorie und Psychoanalyse mit Schwerpunkt auf Geopolitik und Psychedelic Leftism. Ihren Bachelor in Kunstgeschichte absolvierte sie am Goldsmiths College der University of London/Großbritannien (2010–2013) und ihren Master in Curatorial Studies an der Universität Stockholm/Schweden (2014–2016).

Zuletzt arbeitete sie mit Johanna Nordin am Sörmlands Museum in Nyköping/Schweden an der Retrospektive Lenke Rothman – Mending a Broken World (2018/2019) sowie am Grafikens Hus in Södertälje/Sweden am Kunstprojekt im öffentlichen Raum An(other) Vernacular (2019/2020) mit der Architektin Afaina de Jong.

Sie ist Mitbegründerin des internationalen Residenzprogramms Ferrara Residency/Italien, das seit 2017 Künstler*innen und Forscher*innen einlädt, Formen des Zusammenseins zu erkunden und über die Bedeutung prekärer und affektiver Arbeit unter kapitalistischen Bedingungen zu reflektieren.

2019 war sie Stipendiatin der PRAKSIS Residency in Oslo/Norwegen.