Yehuda Safran

Praxisfeld:

Architektur

Stadt, Land:

Paris / Frankreich / New York City, USA

Jahrgang:

2003, 2004, 2005

Yehuda Emmanuel Safran studierte an der Saint Martin’s School of Art, am Royal College of Art und am University College, London. Er unterrichtete an der Architectural Association, am Goldsmith’s College, an der Chelsea School of Art und am Royal College of Art, London; sowie an der Jan van Eyck Akademie, Maastricht, Niederlande. Er publizierte zahlreiche Essays über Theorie und Praxis in Kunst, Architektur und Film, u.a. in den Zeitschriften Domus, Sight and Sound, Lotus, a+u, AA File, Springer. Sein Buch über Mies van der Rohe wurde 2001 vom Blau Verlag in Lissabon und von Gustavo Gilli in Barcelona herausgegeben. Er kuratierte “inter alia”, die Wanderausstellung des British Arts Council, “The Architecture of Adolf Loos” sowie die “Fredrick Kiesler” Ausstellung in der Architecture Association. Er ist Gründungsmitglied der Architecture Foundation, London, und ehemaliges Mitglied des Collège International de Philosophie, Paris. Yehuda Safran lebt und arbeitet z.Z. in Paris und New York, wo er Architektur und Theorie an der Graduate School of Architecture, Planning and Preservation an der Columbia University unterrichtet.